Schnellfinder

Für Schülerinnen und Schüler bis 25 Jahre

 

Welche Kosten werden übernommen?

 

  • Beförderung von Schülerinnen und Schülern: Die Kosten für die Beförderung werden bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen wie bisher im Rahmen des Schülertickets des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg übernommen. Für Freizeitfahrten ist aber nach wie vor ein Eigenanteil zu entrichten, weil diese Kosten im Regelsatz berücksichtigt sind.
  • Klassenfahrten und Ausflüge: Die Kosten werden für anspruchsberechtigte Schüler/innen übernommen.
  • Lernförderung: Schülerinnen und Schüler können Lernförderung in Anspruch nehmen, wenn nur dadurch das Lernziel erreicht werden kann. Voraussetzung ist, dass die Schule den Bedarf bestätigt und keine vergleichbaren schulischen Angebote bestehen.
  • Mittagessen: Einen Zuschuss fürs gemeinsame Mittagessen gibt es, wenn die Schule ein entsprechendes Angebot bereit hält. Der verbleibende Eigenanteil der Eltern liegt bei einem Euro pro Tag.
  • Schulbedarf: Damit alle Kinder und Jugendliche mit den nötigen Lernmaterialien ausgestattet sind, wird den berechtigten Familien wie bisher ein Zuschuss in Höhe von 100 Euro gezahlt. Ab dem Schuljahr 2011/2012 wird dieser jetzt in zwei Teilbeträgen ausgezahlt, und zwar im August 70 Euro und im Februar 30 Euro. Leistungsbezieher/innen wenden sich hierfür bitte an Ihre(n) Ansprechpartner/innen des zuständigen Leistungsbereiches. Auch ohne Leistungsbezug haben Sie möglicherweise Anspruch auf Leistungen für Bildung und Teilhabe gem. § 28 SGB II. Sie können Ihre Antragsunterlagen als Geringverdiener/innen im Jobcenter prüfen lassen.