Schnellfinder

Bildungs- und Maßnahmeträger

 

Fortsetzung von Maßnahmen und Sozialdienstleister-Einsatzgesetz (SodEG)

 

Bildungs- und Maßnahmeträger können wieder einen Präsenzbetrieb aufnehmen, wenn sie die Auflagen für den Gesundheitsschutz beachten. Die Träger werden gebeten, sich laufend über die rechtlichen Rahmenbedingungen, insbesondere über die Verordnungen und Erlasse des Landes bzw. der regionalen Gesundheitsbehörden, zu informieren.

Die rechtlichen Regelungen des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) finden Sie unter dem folgenden Link – die aktuelle Coronaschutzverordnung und die Coronabetreuungsverordnung gelten bis zum 25. Mai 2020:

https://www.mags.nrw/erlasse-des-nrw-gesundheitsministeriums-zur-bekaempfung-der-corona-pandemie

Einige Bildungs- und Maßnahmeträger in NRW sind bereits wieder mit Präsenzunterricht gestartet oder bereiten sich darauf vor. Angesichts der Gesundheitsschutzauflagen ist die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts nicht für alle komplett möglich, sodass sowohl eine alternative Durchführung als auch eine Kombination von Präsenzunterricht mit einer Alternative denkbar ist. Der Gesundheitsschutz der Teilnehmenden und Mitarbeiter*innen steht dabei an erster Stelle!

Bitte nehmen Sie – sofern nicht schon geschehen - mit dem Jobcenter Köln Kontakt auf und stimmen die weiteren Schritte ab (z.B. Zeitpunkt, Erklärung zur Einhaltung der Gesundheitsschutzauflagen, teilnehmende Personen, einzureichende Unterlagen etc.) ab.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Arbeitsagentur:

https://www.arbeitsagentur.de/institutionen/weiterfuehrung-von-massnahmen

 

 

Informationen zum Sozialdienstleister-Einsatzgesetz (SodEG)
 

Mit dem Sozialdienstleister-Einsatzgesetz (SodEG) soll der Bestand sozialer Dienste und Einrichtungen in der Corona-Krise gesichert werden. Träger mit laufenden Maßnahmen zum Stichtag 16. März 2020 haben die Möglichkeit, einen Zuschuss zu beantragen, wenn eine Existenzsicherung nicht über vorrangige Mittel erfolgen kann.

Auf der Internetseite der Arbeitsagentur finden Sie

  • Informationen, wie der Zuschuss beantragen werden kann.
  • die Antragsunterlagen für den Zuschuss im Rechtskreis SGB III / SGB II.
  • Fragen und Antworten zur Umsetzung.

https://www.arbeitsagentur.de/institutionen/sodeg-sozialdienstleister-einsatzgesetz

 

 

Für weitere Informationen und um offene Fragen direkt zu klären finden in der 22. KW Skype- bzw. Telefonkonferenzen statt. Wenn Sie daran teilnehmen möchten, Wenn Sie sich für die Telefonkonferenz / Skype-Besprechung vormerken lassen wollen, wenden Sie sich bitte unter folgenden Angaben bis zum 22. Mai 2020 an das Postfach Nordrhein-Westfalen.Gute-Erwerbsbiografien@arbeitsagentur.de:

  • „Informationsbedarf zum SodEG“ in der Betreffzeile
  • Name Ihrer Bildungseinrichtung einschl. Standortangabe, 
  • die Namen der teilnehmenden Personen und
  • geben bitte auch die persönliche E-Mailadresse an.

Weitere Informationen gehen Ihnen dann mit gesonderter Mail zu.