zur leichten Sprache wechseln Alltags-Sprache

Integration Point

Informationen in Leichter Sprache

Diese Seite in Alltags-Sprache lesen.

Integration Point ist Englisch.

Das spricht man so: In-te-grej-schen- Peunt.

Auf Deutsch sagen wir: Integrations-Stelle.

 

Wenn Flüchtlinge eine Arbeit suchen 
können sie zum Integration Point kommen.

 

Das heißt:

Sie mussten aus ihrem Land weggehen.

Weil dort zu viele Gefahren sind.

Zum Beispiel: Krieg.

Sie suchen Schutz in einem anderen Land.

Sie können zum Integration Point kommen, wenn Sie:

 
  1. in Köln wohnen.
  2. wahrscheinlich eine Aufenthalts-Erlaubnis bekommen.
    Also: 
    Es ist sehr sicher, 
    dass Sie in Deutschland bleiben dürfen.
 

Wo muss ich beim 1. Mal hin?


Sie müssen zuerst zum Kunden-Portal gehen.

Das Kunden-Portal ist im Haus vom Integration Point.

Sie müssen sagen:

  1. Warum Sie gekommen sind.
  2. Welchen Aufenthalts-Status Sie haben.

Dann kümmert sich ein Mitarbeiter

oder eine Mitarbeiterin um Sie.

 

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen helfen Ihnen.

Damit Sie eine Arbeit bekommen.

Damit Sie Sachen fürs tägliche Leben bekommen.

Es gibt auch ehren-amtliche Mitarbeiter

und Mitarbeiterinnen beim Integration Point.

 

Ehren-amtlich heißt:

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten kostenlos.

Sie bekommen kein Geld.

  • Sie helfen Ihnen.
  • Sie gehen mit Ihnen zum Amt.
  • Sie erklären, was Sie tun müssen. 
    Wenn Sie Fragen haben. 
    Oder etwas nicht verstehen.
 

Hier finden Sie mehr Infos zum Integration Point.

Info-Blatt Integration Point

 

Ich habe eine Aufenthalts-Erlaubnis. 
Was kann ich beantragen?


Sie können verschiedene Hilfen

beim Job-Center beantragen.

Dazu sagen wir auch: Leistungen.

Leistungen sind zum Beispiel:

 
  • Sach-Leistungen 
    Zum Beispiel: Kleidung.
  • Geld-Leistungen 
    Mit dem Geld können Sie Essen kaufen. 
    Oder Sachen fürs tägliche Leben.
  • Gutscheine zum Einkaufen 
    Zum Beispiel: Für Essen im Supermarkt.
 

Wie kann ich Hilfe beantragen?

Sie müssen verschiedene Papiere mitbringen.

Die Papiere müssen Sie im Eingangs-Bereich zeigen.

Wenn Sie das 1. Mal zu uns kommen.

Sie müssen uns diese Papiere zeigen:

 
  • Bescheid vom Bundes-Amt 
    für Migration und Flüchtlinge 
    Ein Bescheid ist ein Brief vom Amt. 
    In dem Brief steht: 
    Sie dürfen erstmal in Deutschland bleiben.
 
  • Melde-Bescheinigung 
    Eine Melde-Bescheinigung ist ein Papier: 
    Auf dem Papier sind Ihre Melde-Daten
    Zum Beispiel: Ihr Name und Ihre Adresse
    Sie bekommen die Melde-Bescheinigung 
    beim Bürger-Amt.
  • Aufenthalts-Titel 
    Der Aufenthalts-Titel ist eine Karte aus Plastik
    Sie müssen die Karte beim Amt beantragen
    Wenn Sie die Aufenthalts-Erlaubnis haben.
 
  • Pass 
    Bringen Sie Ihren Pass mit. 
    Oder einen anderen Ausweis.
 
  • Einstellungs-Bescheid AsylbLG 
    Die Abkürzung AsylbLG bedeutet: 
    Asyl-Bewerber-Leistungs-Gesetz.
    Sie bekommen den Einstellungs-Bescheid 
    vom Sozial-Amt.
 

Vom Sozial-Amt bekommen Sie auch die Leistungen 
nach dem Asyl-Bewerber-Leistungs-Gesetz.


Mit dem Bescheid zeigen Sie:

Ich darf Leistungen beim Jobcenter beantragen.

  • Bescheinigung vom Ausländer-Amt für das Jobcenter
 

Wichtig:

Bitte bringen Sie bei jedem Termin

Ihre gültigen Ausweis-Papiere mit.

 

Ich habe noch keine Aufenthalts-Erlaubnis. Kann ich trotzdem kommen?

Ja.

Wir beraten Sie auch,

wenn Sie noch keine Aufenthalts-Erlaubnis haben.

Sie müssen uns 1 von diesen Papieren zeigen:

 
  • Ankunfts-Nachweis für Asyl-Suchende
    Sie bekommen den Ankunfts-Nachweis, 
    wenn Sie nach Deutschland kommen.
  • Aufenthalts-Gestattung:
    Sie bekommen die Aufenthalts-Gestattung, 
    wenn Sie einen Antrag auf Asyl gestellt haben.
 
  • Duldung
    Duldung heißt: 
    Sie haben keine Aufenthalts-Erlaubnis bekommen. 
    Aber Sie dürfen noch in Deutschland bleiben. 
    Das Papier heißt auch: 
    Bescheinigung für die Aussetzung einer Abschiebung.
 

Wichtig:

Manchmal dürfen Sie arbeiten,

wenn Sie eine Aufenthalts-Gestattung haben.

Oder eine Duldung.

Bringen Sie dann die Arbeits-Erlaubnis auch mit.

 

Bringen Sie bei jedem Termin

Ihre gültigen Ausweis-Papiere mit.


Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie Fragen haben.

Oder etwas nicht verstehen.

 

Wie kann ich mithelfen?

Es gibt eine Info-Veranstaltung für Personen,

die ehren-amtlich bei uns arbeiten wollen.

 

Wann?

Jeden 1. Donnerstag im Monat

17 Uhr bis 19 Uhr

 

Wo?

Berufs-Informations-Zentrum der Agentur für Arbeit 
Butzweilerhofallee 1 
50829 Köln-Ossendorf 

Raum 2

 
 

Sie müssen sich nicht anmelden.

Sie können direkt zur Info-Veranstaltung kommen.

 
 Hier finden Sie mehr Infos zur Info-Veranstaltung:
Info-Veranstaltung 
 
 

Wo ist der Integration Point?

Der Integration Point ist

in der Agentur für Arbeit.

 

Adresse:

Butzweilerhofallee 50829 
Köln-Ossendorf

 
 

Öffnungs-Zeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag

7:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Mittwoch

Nur mit Termin!

Freitag

7:30 Uhr bis 12 Uhr

 
 

Sie können auch einen Termin machen.

Dann können Sie zu einer anderen Zeit kommen.

 

Fax:

02 21 / 94 29 85 85

 
 

E-Mail:

jobcenter-koeln.Integration-Point@jobcenter-ge.de

oder

Koeln.T310-Integrationpoint@arbeitsagentur.de

 
 

Wie komme ich zum Integration Point?

Sie können mit der Bahn zu uns kommen.

Oder mit dem Bus.


Stadt-Bahn-Linie: 5

 
 Bus-Linie: 139  
 

Halte-Stelle:

Sparkasse am Butzweilerhof

Hier finden Sie die Fahr-Pläne.

KVB Fahr-Pläne