zur leichten Sprache wechseln Alltags-Sprache

Hilfe bei Problemen

Sie können uns immer Ihre Meinung sagen.

Zum Beispiel:

Was wir besser machen können.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Wir wollen Ihnen schnell antworten.


Dafür gibt es beim Jobcenter Köln das

Kunden-Reaktions-Management.


Die Abkürzung dafür ist: KRM.


Das KRM ist im Büro von der Geschäfts-Führung.


Das KRM kümmert sich um

  • Ihre Fragen
  • Ihre Ideen
  • Ihre Verbesserungs-Vorschläge.

Wichtig:

Reden Sie zuerst mit Ihrem Team.

Also mit der Person im Jobcenter,

die für Sie zuständig ist.


Wenn Sie mit der Person Probleme haben,

reden Sie mit der Team-Leitung.


Wenn Sie die Probleme nicht klären können,

reden Sie mit der Leitung vom Geschäfts-Bereich.


Sie können zum Kunden-Reaktions-Management gehen:

 

  • Wenn Sie weitere Hilfen brauchen.
    Zum Beispiel:
    Wenn Sie Ihre Probleme nicht
    mit der Leitung klären konnten.
  • Oder wenn Sie Ideen und Wünsche haben,
    die über Ihren Einzel-Fall hinaus gehen.
    Also: Wo es nicht nur um Sie selbst geht.
    Zum Beispiel:
    Wie man die Internet-Seite verbessern kann.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiter-innen

vom KRM helfen Ihnen gerne.


Aber sie können nicht über Ihren Fall entscheiden.

Zum Beispiel:

Ob Sie Hilfen vom Jobcenter bekommen.

Das machen nur die Geschäfts-Bereiche.

 

Sie können persönlich zu uns kommen.

Das ist unsere Adresse:

 

Jobcenter Köln

Kunden-Reaktions-Management

Pohligstraße 3

50969 Köln

 

Sie können uns anrufen.

Telefon-Nummer: 02 21 / 94 29 83 35


Das sind Ihre Ansprech-Partner

und Ansprech-Partner-innen:

Kunden-NameAnsprech-Partner/inTelefon-Nummer
A bis E, Y, Z Frau Trautmann 94 29 – 82 10
F bis N Herr Marx 94 29 – 85 78
O bis X Frau Rusch 94 29 – 83 81

 

 

 

 

Sie können uns ein Fax schicken.

Fax-Nummer: 02 21 / 94 29 – 82 33

 

Sie können uns eine Nachricht im Internet schicken.

E-Mail: Jobcenter-Koeln.kundenreaktionsmanagement@jobcenter-ge.de


Wichtig:

Bitte sagen Sie uns immer

  • Ihren ganzen Namen
  • Ihre Telefon-Nummer
  • Und die Nummer von Ihrer Bedarfs-Gemeinschaft.

 

Damit wir Sie erreichen können.

Damit wir Ihnen schnell helfen können.

 

Wichtige Info zum Daten-Schutz:


Wir halten uns an die Regeln zum Daten-Schutz.


Das bedeutet:

Wir geben keine Daten von Ihnen weiter.


Zum Beispiel:

Wenn andere Menschen oder Firmen

Infos über Sie wollen.

Wir dürfen Ihre Daten nur weiter geben,

wenn wir eine Vollmacht von Ihnen bekommen.

 

Eine Vollmacht ist eine Erlaubnis.

Damit erlauben Sie dem Jobcenter Köln,

dass wir Ihre Daten weiter geben dürfen.

 

Zum Beispiel:

  • An den Vermieter oder die Vermieterin
  • An Freunde oder Freundinnen
  • An Anwälte oder Anwältinnen
  • Oder an Beratungs-Stellen

Egal um wen es geht:

Wir geben Ihre Daten nur mit Ihrer Erlaubnis weiter

beschwerde